Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Für Familien

Ritterabenteuer auf der Hochburg

Der Vormittag

Eroberung der Ruine

Der Tag beginnt mit einem ausgewogenen Frühstück im Kaffeekännchen in der Mundinger Straße. Dort können Sie täglich außer Montag ab 7 Uhr an einem Buffet schlemmen. Gestärkt für den Vormittag fahren Sie mit dem Bus oder Auto zur Hochburg. Die zweitgrößte Burgruine Badens ist vom Parkplatz aus in nur wenigen Schritten zu erreichen. Oben angelangt können sich die Kinder wie echte Burgfräulein und Ritter fühlen und bei einem mitgebrachten Vesper Ausschau nach feindlichen Heeren halten.

TIPP: Am ersten Septembersonntag findet dort auch das mittelalterliche Hochburgfest statt, bei dem sich viele Rittersleut‘ und Handwerker tummeln.

Im Anschluss können Sie den Tieren auf dem Bauernhof „Hofgut Domäne Hochburg“ unterhalb der Burg am Parkplatz einen Besuch abstatten und sich mit heimischen Produkten eindecken.

 

Der Nachmittag 

Wasserspiel und Einkaufsbummel

Zurück in der Innenstadt wartet das Café Emotion am Schlosserhaus auf Sie. Bei einem gemütlichen Kaffee können die Kinder an den Wasserfontänen in der Sonne spielen. Auch ein gemütlicher Bummel durch die Altstadt ist sehr zu empfehlen. Hier freuen sich bestimmt alle über eine leckere Kugel Eis auf die Hand von der Eisdiele Saviane. Im nahe gelegenen Stadtgarten gibt es zahlreiche schattige Plätzchen für kleine Ruhepausen. Bei schlechtem Wetter ist ein Abstecher in das Impulsiv-Kinderland mit großem Indoorspielplatz und Klettergarten die passende Alternative.

Bevor der erlebnisreiche Tag zu Ende geht, lädt Sie das Restaurant der Kulturen mit einer vielfältigen Auswahl an deutschen und vietnamesischen Speisen zu sich ein. Lassen Sie den Tag gemeinsam mit der Familie ausklingen und erinnern Sie sich an die schönsten Momente.

Walderlebnispfad zum Eichbergturm

Der Vormittag

Hoch hinaus

Starten Sie Ihren Familienausflug am Waldspielplatz „Vogelsang“ im Stadtwald und

folgen Sie von dort aus dem 1,5 km langen Walderlebnispfad Wieselweg. Hier gibt es an insgesamt zehn Stationen vielerlei Spannendes zu entdecken gibt, wie zum Beispiel den Barfußpfad, die Hängebrücke oder eine Märchenhütte.

Tipp: Falls Sie mit dem Zug anreisen möchten, erreichen Sie den Walderlebnispfad vom Bahnhof aus problemlos in 20 Minuten zu Fuß.

Am Ende des Wieselweges wartet der Eichbergturm. Er ist mit einer Plattformhöhe von 43,2 m der höchste frei begehbare Aussichtsturm Deutschlands. Von oben genießen Groß und Klein einen wunderbaren Ausblick über die Rheinebene mit Kaiserstuhl. Nach dem Abstieg kann am Fuße des Eichbergturms auf gemütlichen Bänken ein mitgebrachtes Wandervesper verzehrt werden.

 

Der Nachmittag

Spiel & Spaß  

Bummeln Sie gemütlich durch die verkehrsberuhigte Altstadt. Ein Highlight für Kinder ist die Spielspirale in Emmendingen. Hier gibt es eine große Auswahl an Spielsachen, Zauber- und Jonglierartikeln, die so manche Kinderaugen zum Leuchten bringen. Im integrierten Spielecafé können auch Spiele vor Ort ausgeliehen werden und bei einem leckeren Getränk gespielt werden.

Der nahe gelegene Stadtgarten verfügt über zahlreiche schattige Plätzchen für kleine Ruhepausen mit einem erfrischenden Eis. Ebenfalls eine Abkühlung bietet das städtische Freibad, wo eine Riesenrutsche, ein Kindererlebnisbecken sowie ein 5 Meter Sprungturm zu finden sind.

Nach so vielen spannenden Eindrücken ist der Hunger abends bestimmt groß. Besuchen Sie zum Abendessen die Krone im Ortsteil Malek. Hier wartet eine weitere Überraschung auf die Kinder – im Garten des Hotels wohnen nämlich pinke Flamingos. Von Maleck aus haben Sie einen schönen Blick auf die Burgruine Hochburg, die Sie mit Ihren Kindern am nächsten Tag erobern können.