Tourismus Stadt Emmendingen (Druckversion)

Im historischen Schlosserhaus

Das Schlosserhaus: Selbst Goethe war schon hier.
Das Schlosserhaus: Selbst Goethe war schon hier.

Die Stadtbibliothek ist im Schlosserhaus untergebracht: die ehemalige Landvogtei war der Wohnsitz des Oberamtmannes Johann Georg Schlosser und seiner Frau Cornelia, der Schwester Johann Wolfgang Goethes.

Hier verstarb Cornelia Schlosser am 8. Juni 1777 kurz nach der Geburt ihrer zweiten Tochter. Neben vielen Reformversuchen im Sinne der Aufklärung war der Oberamtmann Schlosser bekannt für seinen großen Freundeskreis mit bedeutenden Persönlichkeiten des Zeitalters der Aufklärung und des Sturm und Drang. An diese Gäste erinnert eine 1911 neben der Eingangstür angebrachte Tafel. Berühmtester Besucher war Johann Wolfgang Goethe, der Emmendingen 1775 und 1779 besuchte.

Heute stehen Besuchern in der Stadtbibliothek auf drei Ebenen neben Sachbüchern und Romanen für alle Altersgruppen auch fremdsprachige Literatur, Musik-CDs, Spiel- und Dokumentarfilme sowie Konsolen- und Brettspiele zur Verfügung. Einen angenehmen Aufenthalt auch für Kurzurlauber garantieren gemütliche Sitzgruppen, ein breites Angebot an Zeitungen und Zeitschriften sowie ein eine Caféecke. Darüber hinaus können kostenlos die Internetarbeitsplätze sowie das W-LAN mitbenutzt werden.

Weitere Informationen zur Stadtbibliothek Emmendingen

http://tourismus.emmendingen.de//kunst-kultur/stadtbibliothek/