Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen in der Übersicht.

Zeitraum

      Kategorie

      Kunstausstellung Susanne D. Agostini-Wurow "FACES"

      Lebenslust, Lebenslast, Lebenskunst - Tagebücher erzählen - Museum ab 15.9.20 wieder geöffnet!

      • 04.02.2020 bis 31.12.2020
      • Ganztägig
      • Deutsches Tagebuch Archiv e.V.
      • Deutsches Tagebucharchiv e.V., Marktplatz 1
      • Weiter zur Homepage
      Wanderausstellung Staatspreis Baukultur 2020

      Wanderausstellung Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2020

      Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur zeigt auf 52 Tafeln wie innovativ, vielfältig und nachhaltig zukunftsweisendes Planen und Bauen im Lande ist.

      Wir bauen heute die Welt von morgen. Wie soll diese gebaute Welt aussehen? Welchen Erwartungen soll sie gerecht werden, damit sie eine lebenswerte Umwelt ist? Welche Lösungsansätze gibt es, die beispielhaft und übertragbar sind? Acht Staatspreise und sechzehn Anerkennungen geben Antworten auf diese Fragen und zeigen wie innovativ, vielfältig und nachhaltig zukunftsweisendes Planen und Bauen im Lande ist.

      Staatspreise genauso wie Anerkennungen werden auf jeweils zwei großformatigen Tafeln mit Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Einführungstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury. Zudem lassen sich an Touch-Panels Filme mit Interviews und Hintergrundinformationen zu allen ausgezeichneten Projekten abrufen und auf einer Media-Stele informiert ein Video über den Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2020.

      Gesundheitswandern mit Andrea

      Spaziergang zur Burgruine Landeck und Burgschenke

      • Besichtigung der Burg     
      • Gehzeit: 3 1/2 Stunden (10 km)  
      • An-/Abstieg: 300 m
      • Treffpunkt: 11.00 Uhr Stadtgarten/St. Bonifatius Kirche
      • Führung: Gunter Schmidt, Telefon: 07641-915348
       

      Ausstellung Barbara Nies

      Vom 01.Nov. bis 06.12.2020 werden in der Galerie im Tor unter dem Titel „Crossover“ Objekte, Malerei und Videoinstallation von Barbara Nies aus Freiburg gezeigt. Barbara Nies hat an der Hochschule der Künste in Berlin/W. Malerei und Bildhauerei studiert und hatte einen Gastaufenthalt an der Kunsthochschule in Göteborg, Schweden. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstelllungen z.B. in Berlin, Göteborg, Freiburg, Heidelberg, Leipzig und Köln gezeigt.
      Zentrales Thema der Ausstellung „Crossover“ ist das Aufeinandertreffen unterschiedlicher, auch gegensätzlicher Zustände, bei denen Raum für Erinnerung und Veränderung möglich wird. „Crossover“ erforscht mit Hilfe ganz unterschiedlicher gestalterischer Mittel (Malerei, Fotografie und Installation) diesen Spielraum. Es geht um die Auseinandersetzung mit der eigenen Sinn- und Bedeutungsgebung zwischen Erinnerung und Erwartung in einer sich rasant entwickelnden Welt.
      Gestaltung entsteht für Barbara Nies aus der Unberechenbarkeit von Erfahrung und dem Experimentieren mit den künstlerischen Mitteln des Sichtbar-Machens.
      Die Vernissage findet am Sonntag den 01.11.2020 um 11.15 Uhr im benachbarten Ballsaal der Tanzschule Gutmann im Fux’n statt, mit einer Einführung von Frau Katja Weeke, Kunsthistorikerin M.A.
      Für die anschließende Besichtigung der Bilder in der Galerie wurde ein Sicherheitskonzept organisiert.
      Öffnungszeiten: Mi. 14.00 - 17.00 Uhr, So. 12.00 - 17.00 Uhr, bei Vernissagen 11.15 – 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung. Die Besucherzahl in der Galerie im Tor ist begrenzt auf 5 Personen gleichzeitig
       

       

      ABGESAGT: 49. Emmendinger Künstlermarkt

      • 07.11.2020 bis 08.11.2020
      • Ganztägig
      • Spielspirale Emmendingen
      • Innenstadt

      Künstler und Kunsthandwerker aus der Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland bauen im Stadtzentrum ihre Buden und Stände auf und stellen ihre Waren und Arbeiten vor. An einigen Ständen kann man den Ausstellern bei ihrer Arbeit zusehen und sich über Handwerks- und Kulturtechniken informieren.

      • Samstag  10 - 18 Uhr
      • Sonntag   11 - 18 Uhr - mit verkaufsoffenem Sonntag

      Offene Stadtführung

      • 08.11.2020
      • 11:00 Uhr
      • Tourist-Information
      • Tourist-Information, im Bahnhofsgebäude, Bahnhofstr. 8
      • 3 €, Kinder unter 14 Jahren frei

      Schließen Sie sich unseren Stadtführern an und erfahren Sie Neues über Emmendingen und seine wechselvolle Geschichte.

      Bitte melden Sie sich in der Tourist-Information an und denken Sie an Ihren Mundschutz, er ist während der ganzen Führung zu tragen!

      Blick nach Osten

      "Freiburg hat mich bezaubert..."

      • 11.11.2020
      • 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
      • Kulturkreis Emmendingen
      • Rathaus, Sitzungssaal
      • 6 €
      • Weiter zur Homepage

      Maxim Gorki und seine "Eiserne Frau" in Günterstal
      Vortrag von Frau Prof. Dr. Elisabeth Cheauré, Professorin für Slawistik an der Universität Freiburg
      Der bekannte Schriftsteller Maxim Gorki (1868-1936) lebte 1923 einen Sommer lang in Freiburg-Günterstal, von wo aus er nicht nur schriftstellerische Projekte vorantrieb, sondern auch ein gastfreundliches Haus mit vielen prominenten Gästen unterhielt. Im Zentrum des Vortrags steht Gorkis Blick auf Deutschland, die Deutschen und Freiburg in der spannungsreichen Zeit der Weimarer Republik.
      Nach der neuen Verordnung ist das Tragen einer Maske während der Gesamtdauer der Veranstaltung notwendig. Da wir aus Hygienegründen auch öfters lüften werden, bitten wir Sie, an eine etwas wärmere Bekleidung zu denken.

      Vortrag von Dr. Jens Wittenbrink: Entstehung, Gewinnung und Verwendung von Naturwerksteinen

      • 19.11.2020
      • 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
      • Kreisarchiv des Landratsamtes Emmendingen
      • Steinhalle, Steinstraße 1
      • Weiter zur Homepage